LR pixel Brustvergrößerung: Welche Brustimplantate gibt es? | Praxis für ästhetische Medizin in Berlin

Karen Towmasjan – Facharzt für Chirurgie

Tel: +49 30 832 23 4 88

Folgen Sie uns:

Brustvergrößerung: Welche Brustimplantate gibt es?

Brustvergrößerung: Welche Brustimplantate gibt es?

Brustvergrößerung: Welche Brustimplantate gibt es?

Alles, was Sie zu Brustimplantaten wissen müssen

Welche Brustimplantate gibt es für die Brustvergrößerung?

Bei Brustimplantaten unterscheidet man in Form und Füllung.

  • Brustimplantat-Form: Es gibt runde und anatomische Implantate (Tropfenform) für die Brustvergrößerung. Weiterhin unterscheidet man zwischen kleiner Projektion (= Dicke), mittlerer, hoher und extra hoher Projektion.
  • Brustimplantat-Füllung: Das Silikon-Kohäsivgel fühlt sich mit seiner geleeartigen Konsistenz sehr natürlich an und trägt ein geringes Auslaufrisiko. Die sterile Kochsalzlösung ist eine Füllung, die gesundheitlich ebenfalls unbedenklich ist. Allerdings ist diese Art der Brustimplantat-Füllung mittlerweile veraltet und wird heute eher selten genutzt. Beim Zweikammerkissen werden Silikongel und Kochsalzlösung miteinander kombiniert, so dass die Vorteile dieser beiden Füllungen optimal genutzt werden.

Welche Art von Brustimplantat am besten zu Ihrem Körper passt, entscheidet Ihr Chirurg während einer speziellen Untersuchung.

Wann rutschen die Brustimplantate runter?

Bei der Brustvergrößerung dauert es nach dem Eingriff eine Weile, bis die Brust „sitzt“. Das heißt, dass die neue Brust zunächst etwas unnatürlich aussehen kann. Es dauert in der Regel mehrere Monate, bis die Implantate natürlich aussehen.

Wie oft müssen Brustimplantate gewechselt werden?

Brustimplantate der neuen Generation müssen nicht mehr gewechselt werden. Sie sind qualitativ so hochwertig, dass sie theoretisch lebenslang im Körper bleiben können – außer, es kommt zu individuellen Beschwerden, die einen Wechsel nötig machen.

Ist Stillen nach der Brustvergrößerung möglich?

Ja. Bei der Brustvergrößerung bleiben die Brustdrüsen intakt. Das heißt, dass Sie auch nach der OP Ihr Baby ganz normal stillen können. In jedem Fall – ob mit oder ohne Implantat – sollten Sie darauf achten, regelmäßig Ihre Brust von Ihrem Gynäkologen untersuchen zu lassen.

Können Brustimplantate abgestoßen werden?

Wie bei jedem Implantat kann es theoretisch auch bei Brustimplantaten zu einer Fremdkörperreaktion kommen. Im schlimmsten Fall führt dies zu einer Kapselfibrose mit Verhärtungen, Verformungen und Schmerzen um das Implantat herum. Das ist aber eher selten der Fall. Laut der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie liegt die Häufigkeit der Kapselfibrose nach einer Brustvergrößerung mit Implantaten der neuen Generation nur noch bei ca. 6-10 %. Brustimplantate, welche wir in unsere Praxis verwenden, zeigen eine noch kleinere Rate: 1-3 % Wahrscheinlichkeit der Kapselfibrose.

Darf man mit Brustimplantaten joggen?

Joggen, Fliegen, Tauchen – mit Brustimplantaten ist alles möglich. Nach etwa 6-8 Wochen nach der Brustvergrößerung mit Implantaten ist Sport wieder erlaubt. Und auch Flugzeuge sind schon lange kein Tabu mehr.

Haben Sie weitere Fragen zu Brustimplantaten oder zur Brustvergrößerung? Dann vereinbaren Sie einfach einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch. Wir sind gern für Sie da!
Bleiben Sie gesund! Ihr Team von KT-Beauty
g

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur
adipisicing elit, sed do eiusmod

Instagram